Aus Omas Kochbuch

Holunderblütensirup

Für etwa 4 Liter

  • 20 große, voll aufgeblühte Holunderblütendolden
  • 3 Liter Wasser
  • 2 kg Zucker
  • 3 große Biozitronen
  • 25g Zitronensäure

 

Zucker und Wasser in einen großen Topf geben und aufkochen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Zitronensäure einrühren.

Die Dolden NICHT abspülen, sondern nur vorsichtig ausschütteln und von Insekten befreien. Dann die Stiele abschneiden und die Dolden in eine großes Gefäß geben. Die Zitronen in Scheiben schneiden und die Dolden damit bedecken. Nun den Zuckersud über die Dolden gießen. Das Ganze abgedeckt an einem kühlen Ort mindestens über Nacht, besser 3-5 Tage ziehen lassen.

Durch ein sauberes Tuch abseihen. Anschließend den Blüten-/Zitronenrest im Tuch fest ausdrücken. Den Sirup einmal aufkochen und dann noch heiß in Flaschen füllen und fest verschließen.

Der Sirup hält sich bei kühler Lagerung bis zur nächsten Saison, also etwa 1 Jahr.

 

In der Mischung 1:4 mit Mineralwasser ergibt sich ein erfrischendes Sommergetränk. In Prosecco gegeben erhält man das leckere Trendgetränk „Hugo“. Mit Korn oder Wodka aufgegossen wird ein leckerer Likör aus dem Sirup. Außerdem schmeckt er toll als Tee und eignet sich hervorragend um Süßspeisen oder Gebäck zu verfeinern.

 

 

Sie haben eine tolle Idee zur Verwendung von Holunderblütensirup? Schreiben Sie uns unter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Stichwort: Holunder

Zum Seitenanfang